AG Kochen

Seit Anfang des Schuljahres unterstützt der Förderverein die AG Kochen. Zunächst gab es etwas Hilfe für die Erstausstattung und nun ein regelmäßiges Budget für die Einkäufe. Hier ein ausführliche Vorstellung der AG:

Allgemeines 

  • Wann und wie oft findet die AG statt? 
    aktuell immer mittwochs in der siebten Stunde
  • Wo findet die AG statt?
    in den  Räumlichkeiten des Jugendzentrums M24 in der Mühlenstraße 24 in Pankow
  • Wie viele Schüler*innen welchen Alters machen mit? 
    Angemeldet sind derzeit 6 Schüler*innen der Sek I (2x 7. Klasse, 3x 8. Klasse, 1x 9.Klasse)
  • Wer leitet die AG?              
  • Herr Kittel, Sozialarbeiter am CvO, dessen große Leidenschaft das Kochen ist und der Kochkurse in diversen Ländern besucht hat
  • Wie können sich Interessierte anmelden? 
    über die Internetpräsenz von „Schlaufuchs Berlin“: https://schlaufuchs-berlin.de/carl-von-ossietzky-gymnasium/ag-einwahl/

Unsere Fragen zur AG an Herrn Kittel

Was wird gekocht, wie organisieren Sie sich? 
Die Herausforderung ist es, Rezepte zu finden, die sich in dem engen Zeitrahmen und in der kleinen Küche realisieren lassen. Die Rezepte werden gemeinsam ausgesucht, auch unter Berücksichtigung von Vorlieben, Allergien etc. Ich lege Wert darauf, überwiegend vegetarische und möglichst gesunde Gerichte zu kochen, die Zutaten sollen möglichst Bio- Qualität entsprechen. Das Budget muss aber stets im Auge behalten werden, schließlich sollen die Jugendlichen sie später eventuell in ihrer ersten eigenen Wohnung nachkochen können. Es sollen den Schüler*innen nicht nur praktische Handgriffe und Dinge für die Küche vermittelt werden, sondern sie auch dazu animiert werden, neue Dinge zu probieren und ihren Geschmackshorizont zu erweitern.
Die Ergebnisse, der jeweiligen Koch AG werden gemeinsam gegessen und probiert und sollten Portionen übrig sein, nehmen die Kinder die Reste immer gerne in ihren Brotdosen mit oder bringen extra hierfür Transportboxen mit, um Verschwendung zu vermeiden. 

Woher kommen die Lebensmittel, werden gerettete Lebensmittel verarbeitet?
Ein Stock an Grundzutaten wurde gekauft (wie Öl, Gewürze etc.), die Ausstattung wird komplett von der gut bestückten Küche des M24 genutzt. Die frischen Lebensmittel werden von mir mit einem Budget, das der Förderverein des CvO zur Verfügung stellt, eingekauft. Die Rettung von Lebensmitteln und eventuell Kooperation mit Produzent*innen verschiedener Lebensmittel ist ein langfristiges Ziel.

Wie können Eltern das Projekt ggf. unterstützen?
Eventuell haben Eltern oder Angehörige Kontakte zu Produzent*innen oder sind vielleicht selbst Produzent*innen von Lebensmitteln und können uns vielleicht damit unterstützen oder Kontakt herstellen. 


Erfolgreicher Abschluss der Spendaktion für Luftfilter


Die Spendenaktion hat es möglich gemacht: Pünktlich zum Start der Vorprüfungsklausuren sind seit einigen Wochen 21 Luftfiltergeräte am CvO im Einsatz. Nach den Abiturjahrgängen werden auch die anderen Jahrgänge profitieren, sobald die (Teil-)Präsenz wieder los geht.
Wir leisten hiermit einen wichtigen Beitrag für einen sicheren Schulbetrieb.
Vielen Dank an alle Spender*innen!

Die Facts zum Spendenerfolg:
12.511,92 € Spenden über die Plattform Bildung360
+1.256,20 € über des Vereinskonto des Fördervereins
+ Zuschuss des Födervereins
= 14.427,09 für 21 Luftfiltergeräte

Mehr Hintergründe zur Spendenaktion und FAQs haben wir hier zusammen gefasst.

46. Moron zur „Liebe“

Neue Chefredakteurin in diesem Jahr ist Mila Kratochwil aus der 10. Klasse.

Eine Hoffestaktion ist für die Ausgabe des ersten Halbjahres eine Art Tradition. So ist auch diesmal einiges an Fotomaterial zum Titelthema Liebe entstanden. Dieses begleitet abwechslungsreiche Texte zu: „Berlin isch lieb dir!“, LGBTQ-Szene, eine Reportage über ein Geburtshaus und Umfragen zum Thema Liebe und Religion.

Bezugsquellen und Unterstützungsmöglichkeiten

Die Moron erscheint 2x pro Schuljahr und kann auf folgende Weise bezogen werden:

1) über den Direktverkauf in der Schule, nach dem Erscheinen der aktuellen Ausgabe in allen Pausen im Foyer des CvO,

2) am Moron-Stand zum Tag der offenen Tür, bei Hoffesten, Konzerten, Elternabenden etc. 

3) über ein Förder-Abo: Für 4 Ausgaben kostet es 100 Euro.

Die jeweils aktuelle Ausgabe kann von den Schülern der Abonennten am Verkaufsstand abgeholt werden. Abo-Anfragen mit Angabe Name/Klasse des Kindes bitte per E-Mail an:  cvo.moron@gmail.com.

Übrigens besteht auch die Möglichkeit, die „Moron“ durch Spenden oder die Schaltung einer Anzeige (schon ab 100 Euro/Ausgabe) finanziell zu unterstützen! Infos dazu gibt’s bei der Redaktion.

Home

Schön, dass Sie da sind.

Denn es gibt viel zu tun. Und da könnten wir Ihre Hilfe brauchen.

Schulhofeinsatz der AG Grün

Der mittlerweile zur Tradition gewordene Frühjahrseinsatz in unserem Schulhof war in diesem Jahr ein voller Erfolg. Ganz viele fleißige Hände und Füße haben unterstützt . Ein beiden Tagen leisteten insgesamt 100 Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen über 400 Arbeitsstunden. Noch nie war der Hof so bunt und schön.

Nicht alle können Zeit beisteuern und neben Muskelkraft sind auch die ein oder anderen Anschaffungen nötig. Der Förderverein eröffnete die Möglichkeit zweckgebunden Geld zu spenden. Acht großzügige Spender überwiesen insgesamt 325 EUR für die AG Grün, von denen verschiedene Bewässerungsutensilien und diverse Gras- und Wildpflanzensamen gekauft werden konnten. Danke an die Spender!

Organisiert hat den Arbeitseinsatz die AG Grün der Gesamtelternvertretung.

3. Platz VEX-Robotics Wettbewerb Deutschlandfinale 2018/19

Der Förderverein hatte die Finanzierung der Ausrüstung und des Startgeldes unterstützt.

Vom Finale, bei dem das CvO-Team den 3.Platz belegte, berichtet der Schüler Zowie Quickert:

Wir vom digitale Welten Zusatzkurs haben am 23.2 (Samstag) am Vex-Robotics Deutschlandfinale teilgenommen, nachdem wir zuvor am 21.12.18 beim berlinweiten Ausscheid den ersten Platz belegt hatten. Nachdem wir ein Semester und definitiv zu viel Zeit außerhalb der Schule in unseren Roboter investiert hatten, machten wir uns auf den Weg zum Wettbewerb in der TU Berlin, wo der Wettbewerb ausgetragen wurde.

Der Gewinner wird Deutschland in den Vex-Robotics-Worlds in den USA vertreten. Das stellte sich als äußerst schwierig heraus da nicht nur die Gegner, sondern auch unser Roboter gegen uns arbeitete und genauso viele Breakdowns wie wir hatte. Dadurch, dass er durch kaputte Teile die Hälfte der Zeit liegenblieb konnten nicht einmal unsere Tränen ihn vom achten Platz retten, den er in dem Spiel „Tower Takeover“ belegte. Doch als unsere Achsen noch nicht komplett im Eimer waren, und die Ketten umgerissen, konnten wir den dritten Platz in der „Robot Skills Challenge“ erringen, mit zwei Punkte Abstand zum ersten Platz.